Letztes Feedback

Meta





 

saut - elastique!!!

Als ich hier in Franrkeich mit den Mädels mal darüber geredet hatte, dass ich oder sie ja auch, total gerne mal bungee - jumping machen würden, dachte ich ehrlich gesagt nicht, dass wir das ganze so schnell wirklich machen würden!

 Aber, wir hatten dann mal im Internet nachgeschaut, wo man denn saut - elastique hier in der Gegend so machen könnte. Diese Einzigartigkeit und das faszinierende an der côte d'azur ist ja nciht so diese unbeschreiblich Landschaft und Gegend am Meer, sondern dass sich hinter einem schon so beeindruckende Bergen aufbauen. Und genau dort, am Pont de la mariée, dass ist eine Schlucht oder eher Brücke in den Bergen bei Daluis, haben wir uns entschieden einmal von dieser Brücke zu springen.

Oh man, ich hätte wirklich nie gedacht, dass das alles so schnell geht. Annmarie war auch ganz besorgt und meinte, sie bräuchte mich doch hier noch. Hehe, jaa, also sind wir so richtig tief in die Berge Sonntag Morgen rein gefahren. Man, die Berge hier sind so beeindruckend. Die Sonne geht gerade auf und in den Schluchten hängt noch der Nebel und man ist so alleine. Keine Dörfer, nur ab und zu ein kleines Bergdorf und vor allem begegnem einem so gut wie keine Mernschen. Dort ist es einfac nur ruhig, aber so wunderschön. Ich kenne ja die Berge, aber die Berge hier, sind einfach nochmal etwas ganz anderes und eigenes. Wir sind immer tiefer in die Berge reingefahren und die Felsen sind langsam richtig dunkelrot geworden und dann kamen wir an ''unserer'' Brücke an. Oh man, die war wirklich so richtig hoch und hing so richtig in der Schlucht drin. An den Seiten haben sich so richtig die Felsen aufgebaut und genau zwischen diesen beiden Seiten sind wir dann später gesprungen.

 Außer uns war noch niemand an der Brücke, weil wir als erstes springen sollten. Der saut - elastique yp dachte sich wahrscheinlich auch, wenn da fünf so junge Mädels kommen,wird das wohl ein größeres Drama. Ja, es war echt soo der Hammer. Also erst mal wurde uns alles ganz genau erklärt udn alles auch erst mal aufgebaut. An der Brücke, die wirklich kein richtiges Geländerhatte, wurde so eine kleine Treppe aufgebaut, drei Stufen. Und wir sollten dann später diese drei Stufen ohne zu zögern hoch laufen und direkt oben vom Podest springen. Der saut - elastique Typ meinte, wir sollen ihm da vertrauen, er mache das jetzt schon so lange.

Jaa, dann gings auch schon los. An die Beine hat man solche Stulpen bekommen ( die nur mit so einem Klettverschluss zugemacht wurden !!! ) und an diesen wurden dann die Seile fürs Springen befestigt. Ja und dann hat man noch eine Sicherung am Oberkörper bekommen. Und ann ging alles ganz schnell. Ich bin diese drei Stufen als erste hochgestiegen und dieses Gefühl, wenn man dann ganz oben auf diesem Podest steht und vor dir ist kein Geländer mehr, neben Dir sind nur Felsen und Luft und 80 Meter unter Dir ist nur ein Fluss, dass Gefühl, kann man nicht beschreiben. Irgendwie die totale Angst und du fragst dich, warum du das eigentlich machst. Aber anderseits dieses Adrenalin, dich doch jetzt einfach nach vorne fallen zu lassen. Was ich ja dann auch gemacht habe, ... und dieses Gefühl, während du im freien Fall bist, weil das Seil dich noch nciht stoppt. Dieses gefühl ist atemberaubend. Man spürt einfach nur die absolute Freiheit, weil du das Gefühl hast zu fliegen ...

Und dann macht es einen Rucker und man merkt, dass man eben doch nciht fliegen kann. Dann fleigt man nur nochmal ein paar mal nach oben und unten und pendelt sich so langsam aus. Ja und ganz langsam wird man dann immer näher Richtung Fluss gelassen. Dort wartet dann auch schon ein saut - elastique Typ und nimmt einen entgegen. Das muss für den auch ganz schön lustig gewesen sein, wie man dort unten angeflogen kommt. Ja, unten ist dann der Fluss, der eisigkalt war und durch den wir durchlaufen mussten, um auf der anderen Seite den berg hoch zu kletern. Ja, der liebe suat - elastique Typ, der sich glaube ich ein bisschen Sorgen um uns fünf Mädels gemacht hat, ist dann in seiner Wasserlatzhose durch den Fluss gelaufen, damit wir nicht von der Strömung runter ins Wasser gezogen wurden. Ja, dass hat dann auch ganz gut geklappt und dann kommt man auch relativ trocken auf der anderen Seite des Flusses an. Eigentlich! Ich bin irgendwie immer auf den Steinen, die im Fluss lagen ausgerutscht, weswegen mich der saut - elastique Typ schon immer extra fest an die Hand genommen hat. Und dann, es musste ja so kommen, bin ich auf einem Stein ausgerutsch, habe mich noch an dem Typ festgehalten und zack, lagen wir beide im Fluss, aber wirklich nicht nur ein bisschen, sondern ich war danach komplett nass, von oben bis unten. Jaa, dass muss von oben von der Brücke sehr lustig ausgesehen haben, wie wir plötzlich beide in den Fluss gefallen sind unr er auf mich gefallen ist...

Es war wirklich ein wunder wunderschöner Tag, irgendwann, es tut mir Leid Mama und Papa, muss ich irgendso ein Sprung wieder machen

 

17.10.09 20:31

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen